Mittwoch, 29.01.2020
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell

Themen

Coronavirus in Deutschland​Wachsamkeit ist das Gebot der Stunde

KOMMENTAR Bislang gebe es zwar nur eine bestätigte Infektion mit dem Coronavirus in Deutschland, die Berichterstattung darüber aber als Panikmache zu kritisieren, sei falsch, kommentiert Mario Dobovisek. Sachliche Erklärungen und Hinweise seien nützlich und notwendig. Denn am Ende gelte: Wissen schützt!

 

Reaktionen

Zwischen Abwarten und ausverkauftem Mundschutz

Lungenkrankheit

Wie gefährlich ist das neuartige Coronavirus?

Chinesischer Autor

"Menschen haben Partei-Slogans satt"

 

Jahresbericht des Wehrbeauftragten​Die Probleme der Bundeswehr sind geblieben

KOMMENTAR Die Kritik des Wehrbeauftragten des Bundestages an der schleppenden Modernisierung, dem Personalmangel und der Bürokratie bei der Bundeswehr sei keineswegs neu, kommentiert Marcus Pindur. Die Diagnose schmerze, aber das sie öffentlich gemacht werde, sei für eine Parlamentsarmee angemessen.

Integration​Heißbegehrt und ausgebremst - Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt

Immer mehr Geflüchtete haben feste Jobs oder Ausbildungsplätze. Wirtschaft und Handwerk brauchen sie. Vor allem junge Asylbewerber brennen darauf, eine Lehre abzuschließen, um danach arbeiten zu können. Doch neben den gesetzlichen Hürden stellt auch der schulische Teil der Ausbildung eine Herausforderung dar.

Zehn Jahre Missbrauchsskandal​Besser einmal zu viel gefragt, als Missbrauch zu übersehen

KOMMENTAR Niemand könne sich freisprechen, wenn es um sexuellen Missbrauch von Kindern gehe, kommentiert Claudia van Laak. Laut Expertinnen sitze in jeder Klasse ein Kind, das sexueller Gewalt ausgesetzt sei. Darum gelte es: Hinschauen und Fragen stellen, auch wenn es als Einmischung verstanden werde.

Strukturen im Bildungssystem​"Kolonialismus wirkt nach wie vor in unsere Gesellschaft hinein"

INTERVIEW Koloniale Strukturen finden sich auch 100 Jahre nach dem Ende des deutschen Kolonialismus in unseren Bildungssystemen. Dies zeige unter anderem die Zusammensetzung des akademischen Lehrkörpers, sagte der Soziologe Sebastian Garbe im Dlf. Stellenbesetzungen und Lerninhalte müssten neu ausgerichtet werden.

Großbritannien​BDI: Harter Brexit ist noch nicht vom Tisch

Ende Januar tritt Großbritannien aus der EU aus. Unternehmen haben aber weiter keine Klarheit, wie es weitergeht. Ein Handelsabkommen fehlt noch, die zu klärenden Themen sind zahlreich. Großbritannien ist künftig ein wirtschaftlicher Konkurrent außerhalb des Binnenmarkts.

Entdecken Sie den Deutschlandfunk