Die Nachrichten
Die Nachrichten

GenetikAmerikanische Indigene kamen wohl nicht aus Japan

Ein Navajo-Indigener auf einem Pferd in einer Landschaft in Utah. (imago stock&people)
Ein Navajo-Indigener auf einem Pferd in einer Landschaft in Utah. (imago stock&people)

Die Menschen, die den amerikanischen Kontinent besiedelt haben, kamen offenbar nicht aus Japan.

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. Ein renommierter US-Anthropologe und sein Team haben dafür menschliche Zähne untersucht - von Nachkommen der Jomon, die vor 15.000 Jahren in Japan lebten, und von nordamerikanischen Indigenen. Dabei zeigten sich zu wenige Ähnlichkeiten für eine gemeinsame Abstammung. Das hatten auch schon DNA-Analysen gezeigt.

Eine Theorie besagte bisher, dass die Vorfahren amerikanischer Indigener aus dem heutigen Japan stammten. Denn ihre Steinwerkzeuge ähneln denen des Jomon-Volkes. Und möglicherweise kamen zu dieser Zeit auch die ersten Menschen nach Amerika.

Die Forschenden der neuen Studie vermuten, dass die Vorfahren der nordamerikanischen Indigenen eher aus Sibirien kamen.

Diese Nachricht wurde am 14.10.2021 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.