Donnerstag, 15.11.2018
 
Seit 10:10 Uhr Marktplatz
StartseiteAuf den PunktKrankenhäuser online bewerten, messen und vergleichen 31.08.2018

GesundheitsquartettKrankenhäuser online bewerten, messen und vergleichen

Es gibt viele Onlineportale und Ratgeber, die Mediziner, Pflegepersonal und Krankenhäuser in puncto Kompetenz, Erreichbarkeit und Freundlichkeit bewerten. Das Problem: Objektiv darauf verlassen kann man sich nicht. Denn was der eine empfiehlt, kann für den anderen ein Ausschlusskriterium sein.

Eine Sendung von Christian Floto (Moderation) und Barbara Weber

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Operation in einem Krankenhaus (imago/Westend61/Manfred Weis)
Wie man sich in einem Krankenhaus oder bei einem Arzt behandelt fühlt, hängt nicht nur von dessen fachlicher Kompetenz, sondern auch von Freundlichkeit und Ambiente ab (imago/Westend61/Manfred Weis)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Krankenhäuser Gestresste Ärzte, ausgebrannte Pfleger

Krankenhäuser AOK fordert Zentralisierung und Spezialisierung

Gesetzlich versichert Krankenkassen auf dem Prüfstand

Am Ende trifft es die Patienten: Sie spüren am eigenen Leib, wenn die Qualität im Krankenhaus nicht stimmt. Aber an welchen Indikatoren lässt sich Qualität dort überhaupt messen?

Der Erfolg einer Behandlung steht sicherlich an erster Stelle. Doch wie lässt der sich objektiv messen - bei den unterschiedlichen Erkrankungen, Vor- und Miterkrankungen sowie Risikofaktoren und Langzeitverläufen? Und wer soll das wie und mit welchem Aufwand zu welchem Zeitpunkt messen, und was sagen solche Ergebnisse dann tatsächlich aus?

Die Krankenkassen blicken zudem auch auf die Kosten. Verpflegung und Unterbringung spüren die Patienten hautnah, und beides bestimmt ihr Wohlbefinden. Kompetenz, Verfügbarkeit und Freundlichkeit von Pflegern bis zu den Ärzten spielen auch bei der Beurteilung einer Klinik eine Rolle.

Ob das alles gegeben ist, wüssten Patienten gerne vor der Behandlung. Doch Studien zeigen: Krankenhausführer sind im Zweifel ein schlechter Ratgeber, denn was der eine empfiehlt, von dem rät der andere womöglich ab.

Gäste:
Dr. Regina Klakow-Franck, M.A., ehemaliges Unparteiisches Mitglied, Gemeinsamer Bundesausschuss, Berlin
Ingo Morell, Vizepräsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft und der Krankenhausgesellschaft NRW
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jörg Schipper, Direktor der Klinik für Hals – Nasen – Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Düsseldorf
Prof. Dr.med. Dr. rer.pol. Christian Thielscher, Leiter des Kompetenzzentrums für Medizinökonomie an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk