Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Giro d'ItaliaAckermann bei vierter Etappe erneut gut platziert

Der deutsche Radprofi Pascal Ackermann beim Giro d'Italia (imago images / Sirotti)
Der deutsche Radprofi Pascal Ackermann beim Giro d'Italia (imago images / Sirotti)

Der deutsche Radprofi Pascal Ackermann hat auf der schwierigen vierten Etappe beim Giro d'Italia einen vierten Platz erreicht.

Im steilen Finale der 235 Kilometer langen Strecke von Orbetello hinauf ins Ziel in Frascati kam er hinter Richard Carapaz aus Ecuador, Caleb Ewan (Australien) und Diego Ulissi (Italien) ins Ziel. Ackermann hatte die zweite Etappe für sich entscheiden können.

In der Gesamtwertung baute der Spitzenreiter und frühere Skispringer Primoz Roglic aus Slowenien seinen Vorsprung weiter aus.

Morgen wird der Giro mit der fünften Etappe über 140 Kilometer von Frascati nach Terracina fortgesetzt.