Mittwoch, 08.07.2020
 
Seit 10:08 Uhr Länderzeit
StartseiteMusikjournal"Michelangeli war Pianist, Komponist und Dirigent in einem"06.01.2020

Goetzke über seinen Lehrer"Michelangeli war Pianist, Komponist und Dirigent in einem"

Den Pianisten Arturo Benedetti Michelangeli habe vor allem "seine Komplettbegabung" einzigartig gemacht, sagte Klavierpädagoge Bernd Goetzke im Dlf. Michelangeli sei nicht nur ein begnadeter Pianist gewesen, sondern hätte auch die "Ohren eines Komponisten" und das "Gefühl eines Dirigenten" gehabt.

Bernd Goetzke im Gespräch mit Susann El Kassar

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der italienische Pianist Arturo Benedetti Michelangeli, aufgenommen im März 1952 im Konservatorium in Turin während einer Probe für ein Konzert. (picture alliance / dpa / LAPRESSE / Silvio Durante)
Der italienische Pianist Arturo Benedetti Michelangeli, aufgenommen im März 1952 im Konservatorium in Turin während einer Probe für ein Konzert. (picture alliance / dpa / LAPRESSE / Silvio Durante)

Bernd Goetzke hat 1969 bei Arturo Benedetti Michelangeli für einen Meisterkurs vorgespielt. Nach dem Vorspiel wollte der damals 18-Jährige nicht bei Michelangeli bleiben, erzählte Bernd Goetzke im Dlf. "Denn er hatte mir in der Aufnahmeprüfung durch sein Verhalten nicht gefallen." Er sei um Goetzke und den Flügel herumgelaufen. Er habe dann allerdings doch eine Unterrichtsstunde genommen, die ihn bekehrt habe. "Daraus wurde dann eine achtjährige Lehrer-Schüler-Beziehung", so der heutige Klavierpädagoge Goetzke.

Intensive Klavierstunden bei Michelangeli 

Der Unterricht bei Michelangeli sei sehr energisch und oft lang gewesen, sagte Goetzke. Nachdem er, der Schüler, Michelangeli etwas vorgespielt habe, begann die Arbeit: "Ton für Ton, Takt für Takt, Phrase für Phrase. Sehr intensiv und auch aus verschiedenen musikalischen Perspektiven."

Der Pianist Arturo Benedetti Michelangeli wurde am 5. Januar 1920 im italienischen Brescia geboren.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk