Dienstag, 23.04.2019
 
Seit 20:10 Uhr Hörspiel
StartseiteSport Aktuell"Weil wir als Team auftraten, haben wir die WM gewonnen"12.02.2019

Gordon Banks ist tot"Weil wir als Team auftraten, haben wir die WM gewonnen"

Gordon Banks lieferte als Torwart eine unvergessene Parade gegen Pelé bei der WM 1970. Den Titel mit England gewann er 1966, seine Karriere endete unverhofft nach einem Autounfall. Nun ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.

Von Friedbert Meurer

Der englische Torhüter Gordon Banks. (imago/ITAR-TASS)
Der englische Torhüter Gordon Banks ist im Alter von 81 Jahren gestorben. (imago/ITAR-TASS)

Immer und immer wieder wiederholten die englischen Fernsehsender heute eine Szene von der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko. Gordon Banks wehrt mit der Parade seines Lebens im Spiel gegen Brasilien einen Kopfball von Pele ab. Die Nummer Eins weltweit im Tor, sein Spitzname lautete "Banks of England", weil er zuverlässig war wie die Bank von England.

WM 1966 als größter Erfolg

Seinen größten Erfolg feierte er mit dem Gewinn der WM 1966 gegen Deutschland. "Dadurch dass wir als Team auftraten, haben wir die WM gewonnen." Gordon Banks Stern strahlt umso heller, weil nach ihm  viele englische Nationaltorhüter nur noch zweitklassig waren und selbst von den eigenen Fans verspottet wurden.

Banks war groß und athletisch, ein Kind der Arbeiterklasse in Sheffield. Mit 15 Jahren verließ er die Schule und schaufelte Kohle, das aber wortwörtlich. Gordon Banks steht für die goldene Zeit, als Fußball in England  ein Arbeitersport war - gerade, ehrlich und hart.

"Das ist das höchste, was Sie im Profifußball erreichen können". 1972 holte Banks ebenfalls in Wembley den FA Cup mit Stoke gegen Chelsea. Kurz darauf folgte die Katastrophe: im Oktober 1972 verursachte Banks einen Autounfall und wurde auf einem Auge blind. Es war das Ende seiner Karriere.

DFB: "Ein leidenschaftlicher Gegner"

Bobby Charlton rühmt ihn als großartigen Mitspieler, Nationaltrainer Gareth Southgate als Vorbild. Und auch die deutsche Nationalmannschaft kondolierte mit einem Foto, auf dem Gordon Banks 1966 die deutschen Nationalspieler tröstet. Dazu die Textzeile: "Ein leidenschaftlicher Gegner, ein guter Mann. Ruhe in Frieden, Gordon Banks!"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk