Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

GriechenlandSteinmeier setzt Besuch fort

Greek Prime Minister Alexis Tsipras, left, welcomes German President Frank-Walter Steinmeier, before their meeting in Athens, on Wednesday, Oct. 11, 2018. Steinmeier is in Greece on a two-day official visit . (AP Photo/Petros Giannakouris) (AP)
Frank-Walter Steinmeier, Alexis Tsipras (AP)

Bundespräsident Steinmeier hat seinen Besuch in Griechenland fortgesetzt.

In Kalamata soll Steinmeier heute die Ehrendoktorwürde verliehen werden. Auf dem Programm stehen auch noch Treffen mit Unternehmern. Der Linken-Politiker Gysi, der Teil der deutschen Delegation ist, lobte Steinmeiers gestrige Äußerungen. Der Bundespräsident hatte Griechenland um Verzeihung für die Verbrechen während der deutschen Besatzung gebeten. Zugleich äußerte sich Gysi im Deutschlandfunk optimistisch, dass im Streit um griechische Reparationsforderungen eine Lösung gefunden werde. Außerdem müsse die Bundesregierung anerkennen, dass Griechenlands Forderungen nach Rückzahlung eines Zwangskredits aus der Zeit der deutschen NS-Herrschaft berechtigt seien. Allerdings verlange Griechenland immense Zinsen, erklärte Gysi, der auch Vorsitzender der deutsch-griechischen Parlamentariergruppe ist.