Samstag, 16.10.2021
 
Seit 08:50 Uhr Presseschau
StartseiteKultur heute"Oh Böhmi tanz doch mal"09.04.2016

Grimme-Preis"Oh Böhmi tanz doch mal"

Ist die Grimme-Preisverleihung absolutes Antifernsehen? Ja, meint Kritiker Gregor Sander. Witze über die Pleitegriechen: Super. Schmähgedichte über Herrscher: Verboten - ganz im Interesse der deutschen Politik. Eine Glosse.

Von Gregor Sander

Der Moderator Jan Böhmermann lächelt. (Jörg Carstensen, dpa picture-alliance)
Hatte bei der Grimme-Verleihung Stubenarrest: Der Moderator Jan Böhmermann. (Jörg Carstensen, dpa picture-alliance)
Mehr zum Thema

Böhmermann nicht dabei Grimme-Preis-Verleihung mit Abwesendem

Grimme-Preis Böhmermann erhält Auszeichnung in Abwesenheit

Medienwissenschaftler "Böhmermann hat nicht begriffen, was Satire ist"

"Also ganz grob. 2016 Marl, 52. Grimme-Preis. Und versuch bitte nicht origineller zu sein als die Preisträger, okay?" - "Weißt du was? Das ist die geringste Mühe."

Oh wie Recht er hat, der Jörg Thadeusz. Es gibt wirklich nur drei Gründe sich die Grimme-Preis-Verleihung im Fernsehen anzusehen. Man gehört zu den Preisträgern und ist verhindert, man ist Mutter oder Vater eines Grimme-Preisträgers oder man liegt im Koma und wird von einer sadistischen Krankenschwester getestet, ob man auch wirklich im Koma liegt.

Absolutes Antifernsehen. Eine Bühne so winzig, dass man bei jedem Schwenk Angst hat die Kamera knallt von innen gegen den Fernseher. Die Preisträger stehen schon vorher fest, damit auch nicht ein Hauch von Spannung aufkommen kann. Dazu Sätze wie diese:

"Und wir haben ganz am Anfang Szenen, wo wir dann tatsächlich weinen mussten, eine Träne an den Rand gemalt und gesagt: Ok, das schmeißen wir auf keinen Fall raus."

Witze über die Pleitegriechen: Super

Ja, da können einem schon die Tränen kommen. Dazu ein bisschen Schubbidubbidu-Jazz und natürlich kein Böhmermann. Der hat ja Stubenarrest, vermutlich von der Kanzlerin persönlich. "Böhmi du bleibst zu Hause, sonst kommt der Erdogan". Ausgezeichnet wird er trotzdem mit einem Grimme-Preis. Für den gefakten Stinkefinger des griechischen Ex-Finanzministers. Den er ja gar nicht gefakt hat. Nicht gekommen ist er, wegen dieses Ziegensexnummer über den türkischen Präsidenten. Interessant ist hierbei natürlich, dass die Interessen der deutschen Politik, genau so rum verteilt sind. Witze über die Pleitegriechen: Super. Schmähgedichte über Herrscher, die Millionen Flüchtlinge aufnehmen sollen, damit die nicht zu uns kommen: Verboten.

Wir können hier ruhig weiter über Böhmermann reden, weil bei der Grimme-Show in Marl war das hier der emotionale Höhepunkt.

"Ich habe gerade ne uralte Schulfreundin aus der ersten Klasse, meine damalige beste Freundin Kathrin Fernau in der ersten Reihe entdeckt. (Thadeuz): Frau Fernau, hallooo. Applause"

Ich hätte mir zu gern diese Schmähgedichtsnummer vom Böhmermann noch einmal angeguckt, aber das ZDF hat das ja ganz schnell gelöscht. Nach Kritik der Kanzlerin und bevor Präsident Erdogan sich aufregen konnte. Aber bei "Bild-Online" läuft es heute noch. Angeblich als Zitat. Allerdings wirklich nur das fiese Schmähgedicht OHNE die pädagogisch wertvollen Böhmermannerklärungen, dass dies alles nicht richtig und verboten sei. Ja, ist das dann noch Journalismus oder schon üble Nachrede? Oder soll das Satire sein? Verkürzung, Verknappung und Überhöhung?

Was passiert eigentlich, wenn ich den Böhmermann jetzt hier laufen lasse. Aber rückwärts und mich nicht so genau festlege, ob das nun ein Zitat ist oder schon Sympathie? Ist das dann auch verboten?

"Ja, liebes BKA und lieber Erdogan Bey, da müsst ihr jetzt wohl die ganze Sendung noch mal rückwärts anhören."

Am Ende haben sie dann in Marl dem Böhmermann tatschlich noch den einzigen geheimen Preis verliehen. Und das – kein Witz – für sein Lebenswerk. Aber nun ist er ja erst 35 und so kam die Laudatorin auch ganz schön ins Schleudern.

Geh raus und mach dich zum Affen

"Und genau das zeichnet Jan Böhmermann aus, dass er nicht schon in der Vergangenheit bewiesen hat, was in ihm steckt, was er kann, sondern, dass er diese Perspektive auch für die Zukunft bietet."

So gesagt von Annegret Kramp Karrenbauer, saarländische Ministerpräsidentin und Volkshochschulpräsidentin.

Böhmermann, ich sag dir was: Wenn du uns jetzt hier allein lässt mit Erdogan, der Volkshochschule und Jörg Thadeusz dann setzt es was. Geh raus und mach dich zum Affen, aber anständig!

"Oh Böhmi tanz doch mal, mach doch mal Faxen. Mal gucken was die Kanzlerin dazu sagt. Pffff"
 
Keine Widerrede!

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk