Dienstag, 22.09.2020
 
Seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag
StartseiteForschung aktuellGrönland im Rohstoffrausch28.10.2013

Grönland im Rohstoffrausch

Experten sehen künftige Förderung von Bodenschätzen kritisch

Grönland erlaubt fortan den Abbau von Uran, Eisenerz und seltenen Erden - eine Tatsache, die vor allem Umweltschützern Bauchschmerzen bereitet. Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich erläutert im Gespräch, mit welcher Technik die begehrten Rohstoffe gefördert werden sollen.

Grönland vom Satelliten aus betrachtet. Ab 2017 soll dort Uran abgebaut werden.  (Nasa)
Grönland vom Satelliten aus betrachtet. Ab 2017 soll dort Uran abgebaut werden. (Nasa)
Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Zweifel am Zwei-Grad-Ziel der Klimapolitik

Das gesamte Gespräch können Sie bis mindestens 28. März 2014 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk