Montag, 24.06.2019
 
Seit 20:10 Uhr Musikjournal
StartseiteSport am Wochenende"Größtmögliche Schieflage"23.03.2013

"Größtmögliche Schieflage"

AEK Athen-Trainer Ewald Lienen über die Situation des Profifußballs in Griechenland

Sie haben die Eintrittspreise drastisch gesenkt, doch trotzdem können sich immer weniger Fans ein Karte leisten. AEK-Trainer Ewald Lienen kann manchen Spielern nur 500 Euro im Monat zahlen und selbst das wird nicht immer überwiesen. Damit die Spieler keine Räumungsklage bekommen, bezahlt AEK Athen dann lieber die Wohnung. Lienen berichtet von Bedingungen, unter denen er noch nie gearbeitet habe.

Ewald Lienen im Gespräch mit Moritz Küpper

Kein Fußball-Fan, sondern ein Demonstrant vor dem Athener Parlament. Geld für ein Stadionbesuch haben immer weniger Griechen. (picture alliance / dpa / Orestis Panagiotou)
Kein Fußball-Fan, sondern ein Demonstrant vor dem Athener Parlament. Geld für ein Stadionbesuch haben immer weniger Griechen. (picture alliance / dpa / Orestis Panagiotou)

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 23. August 2013 als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk