Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

GroßbritannienCorbyn: Brexit ohne Vertrag um jeden Preis vermeiden

Der Vorsitzende der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn. (imago / ZUMA PRESS)
Der Vorsitzende der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn (imago / ZUMA PRESS)

Der britische Oppositionsführer Corbyn hat vor einem Brexit ohne Vertrag gewarnt.

Dies müsse um jeden Preis vermieden werden, sagte der Labour-Politiker auf dem Kongress der europäischen Sozialdemokraten in Lissabon. Den von der britischen Regierung ausgehandelten EU-Austrittsvertrag lehnte er erneut ab. Wenige Tage vor der Abstimmung im Unterhaus warb er für einen alternativen Plan, der Großbritannien nach dem Austritt viel enger an die Europäische Union binden würde. Dazu gehöre eine umfassende Zollunion, in der London bei künftigen Handelsabkommen mitreden dürfe, erklärte Corbyn. Bisherige EU-Standards bei Arbeit, Umwelt und Verbraucherschutz sollten als Sockel neuer Regelungen erhalten bleiben. Eine Abkehr vom Brexit befürwortete Corbyn nicht. Man respektiere diese Entscheidung, betonte er.