Montag, 16.09.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Grundton D 2019

Grundton D 2019

Blick auf die Pauluskirche in Ulm  (imago / imageBROKER / Katharina Hild )Die Pauluskirche in Ulm ist als evangelische Garnisonskirche erbaut worden (imago / imageBROKER / Katharina Hild )

Mit der Benefiz-Konzertreihe "Grundton D" engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für Baudenkmale in Not. Bei "Grundton D" werden unbedingt erhaltenswerte und teilweise vom Verfall bedrohte Baudenkmale im ganzen Bundesgebiet zur Bühne für hochkarätige Musikerinnen und Musiker.

Der Erlös der Benefiz-Veranstaltungen fließt in den Wiederaufbau und Erhalt der Konzertorte. Mit der anschließenden Sendung der "Grundton-D"-Konzerte lässt der Deutschlandfunk Millionen von Hörern an einzigartigen Musikereignissen teilhaben und öffnet Augen und Ohren für die großartigen Räume, in denen sie erklingen.

Die Veranstaltungen im Überblick

1) So, 8. September 2019, 18 Uhr
Baden-Württemberg: Ulm, Pauluskirche
Gaechinger Cantorey
Ltg. Hans-Christoph Rademann
Johann Sebastian Bach: Motetten, BWV 225-229

Sendung: So., 1. Dezember 2019, 21.05 Uhr Konzertdokument der Woche

Nach einem kleinen Dorf auf der Schwäbischen Alb benannt und 1954 von Helmuth Rilling gegründet, gilt die Gaechinger Cantorey seit Jahrzehnten als einer der herausragenden Konzertchöre der Welt. Zum Tag des offenen Denkmals, dessen zentrale Feierlichkeiten dieses Jahr in Ulm stattfinden, führt die Gaechinger Cantorey in der Ulmer Pauluskirche einige der bekanntesten Motetten von Johann Sebastian Bach auf: darunter "Jesu, meine Freude" oder "Singet dem Herrn ein neues Lied". Die Gaechinger Cantorey steht seit August 2013 unter der künstlerischen Leitung von Hans-Christoph Rademann, dem Leiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart.

Eintritt: 30,- Euro / 15,- Euro ermäßigt
Vorverkauf: www.reservix.de

2) Sa, 26. Oktober 2019, 19 Uhr
Schleswig-Holstein: Rendsburg, Christkirche
Ars Nova Copenhagen
Ltg. Paul Hillier
Programm: "Baltic Voices"

Sendung: 8. März 2020, Konzertdokument der Woche 

Ars Nova Copenhagen gilt international als eines das führenden Vokalensembles. Im Jahr 1979 gegründet wird es seit 2003 höchst erfolgreich von dem englischen Dirigenten Paul Hillier geleitet, der langjähriger künstlerischer Leiter des Hilliard-Ensembles war. Das "Grundton D"-Konzert in Rendsburg steht unter dem Motto "Baltic Voices". Es erklingt Vokalmusik aus den Ostseeanrainerstaaten. So zum Beispiel vier Motetten aus der 1648 veröffentlichten "Geistlichen Chormusik" von Heinrich Schütz. Außerdem  zeitgenössische Werke unter anderem vom estnischen Komponisten Arvo Pärt oder seinem dänischen Kollegen Per Nørgård, der 2016 mit dem Siemens-Musikpreis ausgezeichnet wurde, gewissermaßen der "Nobelpreis der Musik".

 

Grundton D 2015

Friedenskirche im Park Sanssouci in Potsdam (imago / Rainer Weisflog)

Rückblick auf die Konzerte von Grundton D 2015

Grundton D 2014

Zu sehen ist das Schloss Wolfersdorf in Trockenborn-Wolfersdorf im Saale-Holzlandkreis (Schloss zur Fröhlichen Wiederkunft / Schubert)

Rückblick auf die Konzerte von Grundton D 2014

Musik

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk