Dienstag, 17.07.2018
 
Seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag

KonzertGrundton D

Ehemalige Propstei06.05.2018 17:00 Uhr, Wehr
Hartwig Ebersbach: "Grundton D" (VG Bild-Kunst, Bonn 2011)

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello G-Dur, KV 387

GIYA KANTSCHELI
'Night Prayers' für Streichquartett und Tonband

ANTONÍN DVOŘÁK
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello F-Dur, op. 96

Minguet Quartett:
Ulrich Isfort, 1. Violine
Annette Reisinger, 2. Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello

(Frank Rossbach)Das Minguet Quartett (Frank Rossbach)

Mit der Benefiz-Konzertreihe 'Grundton D' engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz seit 28 Jahren für Baudenkmale in Not. Bei 'Grundton D' werden unbedingt erhaltenswerte und teilweise vom Verfall bedrohte Baudenkmale im ganzen Bundesgebiet zur Bühne für hochkarätige Musikerinnen und Musiker.

Der Erlös der Benefiz-Veranstaltungen fließt in den Wiederaufbau und Erhalt der Konzertorte. Mit der anschließenden Sendung der 'Grundton-D'-Konzerte lässt der Deutschlandfunk Millionen von Hörern an einzigartigen Musikereignissen teilhaben und öffnet Augen und Ohren für die großartigen Räume, in denen sie erklingen.

Sendung: 20.5.2018 • 21.05 Uhr • Deutschlandfunk 

Eintritt im VVK: € 24,- / € 20,-
Tourist-Information Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Tel.: +49 2636 19433
info@vulkanregion-laacher-see.de
vulkanregion-laacher-see.de

Weitere Informationen zur Konzertreihe 'Grundton D' erhalten Sie hier.

Kommende Veranstaltungen

Programmtipps

Viele bunte Pillen auf weißem Grund. (imago / Julia Pfeifer)
Drogensumpf versus PsychotherapiePsycholyse
Das Feature 17.07.2018 | 19:15 Uhr

Schon seit Jahrhunderten versucht man, psychische Störungen mit bewusstseinsverändernden Substanzen zu behandeln. Weil die Stoffe verboten sind, findet Forschung dazu kaum statt. Im Verborgenen experimentieren Fachleute und Laien trotzdem - und setzen ihre Patienten großen Risiken aus.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk