Die Nachrichten
Die Nachrichten

Halle an der SaaleOberbürgermeister Wiegand zunehmend unter Druck

Wiegand mit Brille im schwarzen Anzug sagt etwas und hält dabei seine rechte Hand an die Backe.  (Ronny Hartmann / dpa)
Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand Corona-Impfungen. (Ronny Hartmann / dpa)

Mehrere Stadträte wollen dem Oberbürgermeister von Halle an der Saale, Wiegand, nach dessen vorzeitiger Corona-Impfung die Dienstgeschäfte untersagen.

Eine entsprechende Sondersitzung sei für den 15. März einberufen worden, teilte die Stadtratsvorsitzende Müller von der Linkspartei mit. Dafür habe sich die Mehrheit der Stadträte entschieden.

Der parteilose Politiker hatte vor mehr als zwei Wochen eingeräumt, unter Missachtung der vorgeschriebenen Reihenfolge seine eigene Impfung und die anderer Personen veranlasst zu haben. Gegen Wiegand läuft ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft. Gestern wurden seine Diensträume durchsucht.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.