Dienstag, 22.06.2021
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteNachrichten vom 04.04.2016Erstes Flugzeug mit Flüchtlingen aus der Türkei gelandet

Hannover Erstes Flugzeug mit Flüchtlingen aus der Türkei gelandet

Sie sehen Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos. Im Hintergrund sehen Sie Busse. (AFP)Flüchtlinge auf der Insel Lesbos (AFP)

Auf dem Flughafen Hannover sind die ersten syrischen Flüchtlinge gelandet, die legal auf direktem Weg aus der Türkei in die Europäische Union einreisen durften.

Sie werden zunächst in das Erstaufnahmelager Friedland gebracht. Gegen Mittag werden weitere Flüchtlinge in Hannover erwartet. Die direkte Einreise der 35 Syrer ist Teil des Paktes zwischen der EU und der Türkei, der ab heute umgesetzt wird.

Im Gegenzug wurden die ersten rund 200 Flüchtlinge, die illegal nach Griechenland eingereist sind, von den Inseln Lesbos und Chios in die Türkei abgeschoben. Ein Schiff erreichte am Morgen die Hafenstadt Dikili, weitere sind unterwegs. Nach Angaben einer Sprecherin der EU-Grenzschutzbehörde Frontex stammten die meisten der Flüchtlinge aus Pakistan und Bangladesch. Sie hätten kein Asyl beantragt. Die griechische Polizei teilte mit, dass die Migranten auf Lesbos als Reaktion auf die Abschiebung nun massenhaft Asylanträge stellten. Bis diese bearbeitet seien, könnten die Menschen nicht in die Türkei zurückgeschickt werden.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk