Sonntag, 21.04.2019
 
Seit 10:05 Uhr Gottesdienst
StartseiteSpielweisenAus Bachs "Johannes-Passion"17.04.2019

Heimspiel – Die Deutschlandradio Orchester und ChöreAus Bachs "Johannes-Passion"

Bachs "Johannes-Passion" sei heute ein Standardwerk, ein abgehangener Klassiker? Nein, eher handelt es sich um ein Konvolut diverser Fassungen. Der RIAS Kammerchor näherte sich dem dramatischen Werk deshalb mit großer Neugier – in Zusammenarbeit mit Spezialisten historischer Aufführungspraxis.

Am Mikrofon: Klaus Gehrke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein auf der Bühne singender Chor wird begleitet von einem Ensemble, verschiedenen Solisten und dem Dirigenten.  (Laura Wünsch)
Der RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik bewältigen gemeinsam Bach (Laura Wünsch)

Johann Sebastian Bach
Johannes-Passion BWV 245 (Ausschnitte)

Werner Güra, Tenor (Evangelist)
Benno Schachtner, Altus
Matthias Lutze, Bass
Andrew Redmond, Bass

RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Justin Doyle

Aufzeichnung vom 25.3.2019 aus dem Konzerthaus Berlin

Beim RIAS Kammerchor gehört Bachs gewissermaßen "Johannes-Passion" zum Repertoire. Aber was genau heißt das? Mit welchem Verständnis nähert man sich, welche der Fassungen spielt man, wen wählt man für den Instrumentalpart?

Die Aufführungsgeschichte überliefert diverse Versionen und man durfte im März dieses Jahres gespannt sein, welches individuelle Konzept Chefdirigent Justin Doyle für das "wohl ehrwürdigste Puzzle der gesamten Musikgeschichte" gewählt hat. Die Zusammenarbeit des Chores mit der Akademie für Alte Musik in Berlin bot jedenfalls Spielraum für Überraschungen.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang in unserer Mediathek.  

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk