Montag, 23.07.2018
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteSpielweisenSchicksalslieder bei Chor@Berlin21.03.2018

Heimspiel - Die Deutschlandradio Orchester und ChöreSchicksalslieder bei Chor@Berlin

Chorsingen boomt. Beim Festival "Chor@Berlin" zeigte es sich im Februar 2018 in unterschiedlichen Facetten: in Workshops und in Konzerten. Der Rundfunkchor Berlin gestaltete eines der Konzerte am Abschlusstag rund um Hölderlin-Verse.

Am Mikrofon: Julia Kaiser

Der Rundfunkchor Berlin auf dem Festival Chor@Berlin. (Peter Adamik)
Der Rundfunkchor Berlin bei Chor@Berlin. (Peter Adamik)

Zum achten Mal hat der Deutsche Chorverband zum Vokalmusik-Festival Chor@Berlin in die Hauptstadt eingeladen. Der Rundfunkchor Berlin gab diesmal das Abschlusskonzert und ließ sich schon bei der Vorbereitung dazu über die Schulter gucken. Chefdirigent Gijs Leenaars zeigte dabei in einem Workshop nicht nur, wie er das Programm mit den Profis erarbeitet, sondern erklärte auch, wie er es konzeptioniert hat.

Von Brahms’ Komposition der "Schicksalslieder" ausgehend, spannen sich die Fäden zu modernen Hölderlin-Vertonungen von Bruno Maderna, Daan Manneke und Friedrich Cerha. Leenaars ging besonders darauf ein, wie sich Laienchöre solchen herausfordernden, im Falle Cerhas sogar gänzlich atonalen Werken nähern können.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk