Freitag, 05.03.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSpielweisenKleine Gemeinsamkeiten gegen die Einsamkeit19.08.2020

Heimspiel – Die ROC BerlinKleine Gemeinsamkeiten gegen die Einsamkeit

Seit einigen Wochen besuchen Musikerinnen und Musiker des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin in kleinen Gruppen Krankenhäuser und Seniorenheime, um zu spielen. Musik bewirkt hier wahre Wunder - sie baut Brücken, wie es kein anderes Medium kann.

Am Mikrofon: Julia Kaiser

Ein Quartett ist von hinten zu sehen bei einem Konzert vor Mitbewohnern eines Altenheims (Robert Niemeyer)
Musikerinnen und Musiker des RSB geben regelmäßig Benefiz-Fensterkonzerte (Robert Niemeyer)

Leoš Janáček
"Idyla"

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Orchesterakademie des RSB
Mitglieder des RSB
Leitung: Steffen Tast

Aufnahme vom 28.5.2020 im Kunstort "Delphi"

Angesichts der geltenden Auflagen für den räumlichen Abstand untereinander und für die Eindämmung der Aerosolverbreitung müssen sich alle Mitwirkenden die Fähigkeit, zu einem Klangkörper zu verschmelzen, allerdings auch selbst neu erarbeiten.

Der erste Auftritt des Rundfunk Sinfonieorchesters Berlin nach dem Corona-Lockdown fand am 28. Mai im Kunstort "Delphi" in Berlin-Weißensee ohne Publikum statt. Unter der Leitung von Steffen Tast interpretierte die RSB-Orchesterakademie ein Frühwerk Leoš Janáčeks, die Streichersuite ""Idyla". Zwischen den sieben Sätzen erklangen dabei Miniaturen von Bach, Bartók und Bernd Alois Zimmermann.

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang anhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk