Dienstag, 02.06.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSpielweisen#wirbleibenzuhause15.04.2020

Heimspiel – Die ROC Berlin#wirbleibenzuhause

Home office ist das Zauberwort: Alle bleiben zu Haus und schützen so einander. Auch das Publikum von Kulturveranstaltungen sitzt dieser Tage vor seinem PC-Bildschirm und genießt Archivmaterial. Wie aber arbeiten Klangkörper in heimischer Vereinzelung - beispielsweise die der ROC Berlin?

Am Mikrofon: Julia Kaiser

Eine Collage von einzelnen singenden Menschen (ROC)
Der RIAS Kammerchor im home office (ROC)
Mehr zum Thema

Hörspiel über die Kunst in Zeiten der Isolation Mein hohles Herz singt Lieder der Versammlung

Coronavirus Aktuelle Zahlen und Entwicklungen

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin vernetzt sich virtuell kammermusikalisch. Der RIAS Kammerchor spendet Trost als Mosaik aus Einzelstimmen. Der Rundfunkchor Berlin macht sicht wirtschaftlich stark für seine freien Mitsängerinnen und –sänger. Und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin lädt Groß und Klein zum virtuellen Mitspielen ein.

Autorin Julia Kaiser fragte bei den vier Berliner ROC-Klangkörpern nach, wie diese mit der Coroina-Krise umgehen. Alle sind davon überzeugt: In Ausnahmesituationen wie dieser gilt es den musikalischen Gemeinsinn stärken, um danach gmeinsam mit Mitmusikerinnen, Mitsängern und dem Publikum ein noch stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl zu feiern.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung 30 Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk