Montag, 24.09.2018
 
StartseiteMarktplatzVon Beamern, Smart-TVs und dummen Displays30.08.2018

HeimunterhaltungVon Beamern, Smart-TVs und dummen Displays

Längst kommen Bewegtbilder für die Abendunterhaltung nicht mehr nur per Kabel, Satellit oder Antenne ins Wohnzimmer. Apps auf Smartphones, Tablets, persönlichen Assistenten mit Sprachsteuerung und Settop-Boxen dienen als Zuspieler für Videos und sind smarten TV-Geräten überlegen.

Am Mikrofon: Philip Banse

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Licht strahlt aus sieben Projektoren (imago stock & people)
Was gilt es bei Einrichtung der perfekten Heimunterhaltung zu beachten? (imago stock & people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Viele wünschen sich daher lieber dumme Displays mit brillantem Bild - denn den Rest erledigen die anderen kleinen und großen digitalen Helfer. Oder doch besser ein Beamer für maximale Bildgröße?

Welche vernetzten Lausprecher verteilen den Ton bei Bedarf in der ganzen Wohnung? Was gilt es noch bei der Einrichtung der perfekten Heimunterhaltung zu beachten?

Antworten geben Philip Banse und seine Gäste - natürlich unter Einbeziehung der neusten Trends der IFA. Hörerfragen sind willkommen.

Studiogäste

Ulrike Kuhlmann, Heise c't Magazin

Peter Knaak, Stiftung Warentest

Florian Pötzsch, Digitalfernsehen

Hörerfragen sind wie immer willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk