Sonntag, 29. Januar 2023

Archiv

Helmut Oehring und die Medien
"Ich mische mich ein!"

Helmut Oehrings kompositorische Arbeit für und in Medien ist breit gefächert. Er komponiert Live-Musik für Filme, produziert Hörstücke für den Rundfunk. Er integriert mediale Verfahren aller Art seinen Stücken, damit sie auch jüngere Leute erreichen - und er fragt dabei nach dem Zustand der Welt.

Von Stefan Amzoll | 13.07.2019

    Der Komponist Helmut Oehring
    Der Komponist Helmut Oehring (picture-alliance/ dpa / Daniel Naupold)
    Helmut Oehring, 1961 in Berlin geboren, hat Ohr und Auge dicht an den heutigen Medien, aber er verfertigt dabei noch Partituren, was heute gemeinhin als altmodisch gilt. Der einstige Meisterschüler von Georg Katzer, schreibt sie hochqualifizierten Performern auf den Leib: Musikern, Sängern, Schauspielern, mit denen er und Produzent Torsten Ottersberg regelmäßig zusammen arbeiten.
    Kein Werk, dass nicht auf soziale Gegenwart zielt und deren Verfasstheit abfragt. Wunderbarste alte Stoffe scheinen dabei fremd und spielerisch auf – Motive beispielsweise von Goya, Cervantes, Gesualdo, Purcell, Benjamin, Böll. Der Komponist ruft Uneingelöstes in diesen wach: Was richten Menschen an, damals wie heute, mit sich selbst und mit ihrer Umgebung und Umwelt.
    Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.