Samstag, 20.10.2018
 
StartseiteHörspielAus dem Leben eines Taugenichts14.05.2005

HörspielAus dem Leben eines Taugenichts

20:05 Uhr

Der Sohn eines fleißigen Müllers ist ein Träumer und hält vom Geigenspiel mehr als von lohnbringender Arbeit. Darum entlässt ihn der Vater gern in die Welt, auf dass sie ihm den Kopf zurechtsetze: ein junger Mann auf Reisen, Damen und Dummheiten, Wien und Italien und Prag,

Von Joseph von Eichendorff

Deutscher Wald, Mondnächte, geheimnisvolle Schlösser, Herz und Schmerz. (Stock.XCHNG / Michal Dobrotka)
Deutscher Wald, Mondnächte, geheimnisvolle Schlösser, Herz und Schmerz. (Stock.XCHNG / Michal Dobrotka)
Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion: BR 1957

und: deutscher Wald, Mondnächte, geheimnisvolle Schlösser, Herz und Schmerz und allerlei prächtiger Übermut, Flur und Natur. Zum guten Schluss seiner Wanderschaft beschert ihm das Schicksal, das den Kindern der Romantik immer hold war, nicht nur eine schöne Frau, sondern auch noch ein Schloss...

Bearbeitung: Hellmut von Cube
Regie: Gert Westphal
Komposition: Bernd Scholz
Darsteller: Erik Schumann, Gustl Halenke, Max Mairich, Kurt Horwitz u.a.
Produktion: Bayerischer Rundfunk 1957
Länge: ca. 110’

Joseph von Eichendorff (1788-1857), bedeutender Lyriker und Dichter der Romantik.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk