Sonntag, 23.09.2018
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteHörspielInterview mit einem Stern (2/4)15.05.2018

HörspielInterview mit einem Stern (2/4)

Am 3. März 1951 startete Ernst Schnabel zu einem Flug um die Erde. Die Erledigungen der behördlichen Formalitäten hatten drei Monate in Anspruch genommen, er war gegen 99 Krankheiten geimpft worden, einschließlich der Pest. Und er war der erste Deutsche nach dem Krieg, dem es gelang, einen solchen Plan zu verwirklichen.

Hörspiel von Ernst Schnabel

Ernst Schnabel im Jahr 1958 (picture alliance / dpa / Loos)
Ernst Schnabel im Jahr 1958 (picture alliance / dpa / Loos)

Ernst Schnabel schrieb zu seiner Großreportage: "Ich bin im März um die Welt geflogen. In neuneinhalb Tagen. Die meisten Leute, denen ich davon erzähle, schütteln den Kopf und meinen, das sei ein völlig verrücktes Tempo. - Ich für meine Person hatte mir allerdings etwas dabei gedacht: Ich bin früher Seemann gewesen. Viele Jahre hindurch und auf allen Meeren. Aber gerade, weil ich so viel von der Welt kannte, drohte sie mir immer unter den Händen auseinanderzufallen, in Zonen, die sich miteinander nicht vergleichen lassen, und Kontinente, die sich gegenseitig nichts anzugehen schienen. Ich habe diese Gefahr, in der ich schwebte, immer deutlicher gespürt und mir immer gewünscht, einmal mit einem einzigen Flug um die Erde die Welt in meiner Vorstellung als heiles Ganzes wiederherstellen zu können."

Komposition: Johannes Aschenbrenner
Regie: Fritz Schröder-Jahn
Mit Hardy Krüger, Heinz Klevenow, Heinz Klingenberg, Eduard Marks, Louise Dorsay, Vera Schult, Ernst Schnabel, u.a.

Produktion: NWDR 1951
Länge: ca 49'


(Teil 3 am 22.5.2018)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk