Hörspiel und Feature - Vorschau

MitternachtskrimiMonk

Ein Mann im Gefängnis (imago)

„Er wurde geboren, litt und starb.“ So bringt William Faulkner die Existenz der Farmer im Yoknapatawpha County/Mississippi auf den Punkt. Von ihnen berichtet der Erzähler in sechs Südstaaten-Krimis, die Faulkner zwischen 1932 und 1949 verfasste. Eine dieser bedauernswerten Kreaturen ist der Junge Monk. Hörspiel | 25.01.2020 | 00:05 Uhr

Edifício CopanLeben im größten Wohnhaus der Welt

Das Edifício Copan in sanfter S-Form trägt klar die Handschrift seines Schöpfer Niemeyer. (imago images / AGB Photo)

In der brasilianischen Metropole São Paulo steht das größte Wohngebäude der Welt: das Edifício Copan, ersonnen von Oscar Niemeyer, dem Nestor der brasilianischen Architektur. Menschen aller sozioökonomischen Schichten sollten hier leben und sich begegnen. Lange galt dieser Traum als gescheitert.Freistil | 26.01.2020 | 20:05 Uhr

Was Whistleblowern und investigativen Journalistinnen drohtAufklärer unter Verdacht

Teilnehmer der Partei Die Linke am Brandenburger Tor in Berlin anlässlich der Enthüllung einer Skupltur des italienischen Künstlers und Bildhauers Davide Dormino. Das Kunstwerk Anything to say soll den Mut der Whistlebower Assange, Manning und Snowden würdigen und daran erinnern, wie wichtig es ist, die Wahrheit zu kennen /  (imago)

Viele gesellschaftliche Missstände oder Verbrechen würden ohne sie nie aufgedeckt. Doch sind Whistleblower wirklich ausreichend geschützt? Und wie groß ist das persönliche und juristische Risiko für investigative Journalistinnen und Journalisten? Das Feature | 28.01.2020 | 19:15 Uhr

Viva Fluxus!Mein Leben mit Vostell

Mercedes Guardado Vostell, die Ehefrau von Wolf Vostell. (imago / Raimund Müller)

Als sich Mercedes und Wolf 1958 in Spanien kennenlernten, war er ein unbekannter Maler und sie eine junge Lehrerin. Hals über Kopf folgte sie ihm nach Köln. 40 Jahre lang war Mercedes Guardado de Vostell die Frau an der Seite des Mitbegründers der Fluxus-Bewegung und wurde selbst Künstlerin.Das Feature | 31.01.2020 | 20:05 Uhr

Von Ungeheuern und Menschen Meet the Monsters

Frankensteins Monster in der Verfilmung von 1931. (imago/Cinema Publishers Collection)

Blutrünstige Biester, entstellte Kreaturen oder gestaltlose Schleimwesen: Monster weichen von der Norm ab. Sie leben am Rand der Welt, sind aber auch im Innern der menschlichen Natur zu finden. Sie können Sinnbild sein für rückschrittliche Entwicklungen, Vorurteile und Missstände. Es empfiehlt sich, ihnen zuzuhören. Freistil | 02.02.2020 | 20:05 Uhr

Dekolonialisiert euch (2/4) Indianer im Regenwald - Madarejúwas Entscheidung

Der Dorfälteste des Amazonasvolkes der Tenharim begrüßt eine Gruppe von Jägern. (Deutschlandradio/Thomas Fischermann)

Madarejúwa Tenharim, ein junger Indianerkrieger aus dem brasilianischen Amazonasgebiet, steht vor der Entscheidung seines Lebens. Soll er weiter der jahrtausendealten Tradition seines Volkes folgen, also nomadisch im Wald nach Tieren jagen, Nüsse und Früchte sammeln? Oder ist es besser, in die Stadt zu ziehen, eine Schulausbildung abzuschließen, einen Job zu ergreifen und in die Welt der Weißen einzutreten?Das Feature | 07.02.2020 | 20:05 Uhr

Die Frauen der Punkband Mania D.All-Girl-Underground 1980

Der Schallplattenspieler eines Diskjockeys. (picture-alliance/dpa- ZB / Andreas Lander)

Experimentell und extravagant, das war die Punkband Mania D. Den drei Frauen gelang es vor 40 Jahren, mit Tenor-Saxofon, Bassgitarre und Gesang eine besondere Atmosphäre zu erzeugen, ihre Auftritte in den Berliner Clubs wurden zu Attraktionen. Getreu ihrem Motto: „Wir orientieren uns an nichts.“Freistil | 09.02.2020 | 20:05 Uhr

Mode, Menschen, MachtLagerfeld

Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld auf dem Laufsteg seiner Wintershow 2012 bei der Pariser Fashion Week. (imago images / APress)

Karl Lagerfeld. Der Name erzeugt sofort ein Bild. Ob mit Fächer und großer Sonnenbrille, ob dick oder radikal dünn, ob als Künstler oder als Kunstfigur. Der gebürtige Hamburger war ein streitbarer Charakter. Genie und Wahnsinn lagen nah beieinander.Freistil | 16.02.2020 | 20:05 Uhr

Der Wald kann - alles?Waldbaden

 Immer mehr Menschen folgen dem neuen Trend des Waldbadens. (EyeEm / Andrew Liem)

Der Wald heilt. Waldbaden soll Angstzustände, Depressionen und Wut abbauen, haben Wissenschaftler festgestellt, Stresshormone verringern und die Vitalität fördern. Auf der Insel Usedom wurde im Herbst 2017 der erste Kur- und Heilwald Europas ausgerufen. In Japan ist man schon lange so weit.Freistil | 23.02.2020 | 20:05 Uhr

Schamanismus in der PopkulturMusikalische Medizin

Die Band "Heilung" bei einem schamanistischen Ritual (Søren Chr. Bech)

Die Konzerte der Band Heilung sind spektakulär: Auf der Bühne tummeln sich bemalte Krieger mit Speer und Schild, die Musiker schmücken sich mit Helmen oder tragen Geweihe. Tierschädel dienen als Mikrofonständer. Ist das mehr als bloßer Bühnenzauber? Auf der Suche nach der heilenden Kraft der Musik. Mikrokosmos - Die Kulturreportage | 06.03.2020 | 19:15 Uhr

Mehr anzeigen

Empfehlungen