Die Nachrichten
Die Nachrichten

HongkongJournalist wegen Unterstützung regierungskritischer Studenten festgenommen

Skyline HongKong (picture alliance / Vincent Chan/dpa)
In Hongkong wurden ein Journalist und seine Ehefrau festgenommen. (picture alliance / Vincent Chan/dpa)

In Hongkong sind ein Journalist und seine Ehefrau festgenommen worden, die Studenten aus der Protestbewegung finanziell unterstützt haben.

Der Betreiber eines Radiosenders im Internet, Wan Yiu-sing, hatte eine Crowdfunding-Kampagne für die Aktivistinnen und Aktivisten gestartet, um ihnen ein Studium in Taiwan zu ermöglichen. Der Anwalt des Journalisten sagte der "South China Morning Post", Wan werde Geldwäsche und die Unterstützung von Abspaltungsbestrebungen vorgeworfen. Seine Frau wird der Geldwäsche beschuldigt. Auch eine Assistentin wurde festgenommen. Die Polizei bestätigte Festnahmen, ohne die Namen der Betroffenen zu nennen.

Der 1. Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Buschmann, twitterte, China zündele weiter in Hongkong und missachte Regeln der liberalen Demokratie. Eine glaubwürdige Antwort werde es nur mit geeinter Stimme von EU und USA geben.

Diese Nachricht wurde am 21.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.