Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Hurrikan "Michael"Zahl der Todesopfer in USA steigt auf sieben

Das kleine weiße Boot liegt auf einem Haufen von Holztrümmern im Hafenbecken. Dahinter eine reiohe Häuser, die twieweise beschädigt sind. (Gerald Herbert/AP/dpa)
Trümmer im Hafen von Mexico Beach, Florida, nach dem Hurrikan. (Gerald Herbert/AP/dpa)

Bei dem Hurrikan "Michael" im Südosten der USA sind nach jüngsten Angaben sieben Menschen getötet worden.

Die meisten von ihnen wurden von Bäumen oder umherfliegenden Gegenständen erschlagen. Todesopfer gab es in den Bundesstaaten Florida, Georgia und North Carolina. Dort verursachte der Wirbelsturm zudem schwere Schäden. Er hatte am Mittwoch mit Windgeschwindigkeiten von rund 250 Kilometern pro Stunde die US-Ostküste getroffen. Inzwischen hat sich der Hurrikan abgeschwächt und wurde auf einen tropischen Sturm herabgestuft.