Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

IAAF-SkandalIOC fordert von Senegal Unterstützung bei der Aufklärung

Im Vordergrund ist ein Startblock für einen Läufer zu sehen, im Hintergrund die Abkürzung IAAF. (dpa / bildfunk / Diego Azubel/EPA )
Der Korruptionsskandal in der IAAF ist weiter unaufgeklärt. (dpa / bildfunk / Diego Azubel/EPA )

Das Internationale Olympische Komitee hat Senegal um Unterstützung der französischen Behörden bei den Ermittlungen zum Korruptionskandal im Internationalen Leichtathletikverband (IAAF) gebeten.

Das teilte IOC-Präsident Thomas Bach mit, nachdem die IOC-Versammlung Senegals Hauptstadt Dakar die Ausrichtung der Olympischen Jugendspiele 2022 zugesprochen hatte. Der Senegalese Papa Massata Diack, Sohn des langjährigen IAAF-Präsidenten Lamine Diack, soll wie sein Vater in mehrere Fälle von Korruption verwickelt sein.

Dabei geht es um den Vorwurf des Stimmenkaufs bei der Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2016, sowie um die Vertuschung von positiven Dopingproben in der IAAF gegen Bezahlungen. Während Lamine Diack in Frankreich unter Arrest steht, hatten die Ermittler bislang keinen Zugang zu dessen Sohn Papa Massata Diack.