Montag, 20.09.2021
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteThemaNach Klarstellung: Gesendeter Beitrag korrekt23.08.2021

In eigener SacheNach Klarstellung: Gesendeter Beitrag korrekt

In einem Deutschlandfunk-Interview bezweifelte der Caritas-Büroleiter in Afghanistan, Stefan Recker, dass in einer vorangegangenen Reportage eine zu Wort kommende Ortskraft tatsächlich Caritas-Mitarbeiter sei. Diese Zweifel konnten beseitigt und die Arbeitsverhältnisse geklärt werden.

Hinweis auf Caritas in Landau in der Pfalz Themenbild Markt und Tourismus (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Hahne /Eibner-Pressefoto)
Caritas International musste nun Afghanistan verlassen (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Hahne /Eibner-Pressefoto)
Mehr zum Thema

Abzug der USA aus Afghanistan bis 31.August Politologe Hamilton: "Das ist nicht das letzte Wort"

Afghanistan Wie stehen die Nachbarländer zu den Taliban?

Militärseelsorge in Afghanistan "Unsere Toten waren umsonst"

Russland und Afghanistan Druckmittel Drogenhandel

Westliche Mission in Afghanistan Gescheitert an Allmachtsvorstellungen

Diskussion um Auslandseinsätze Mögliche Lehren aus dem Afghanistan-Einsatz

Social Media in Afghanistan Alles löschen, um den Taliban zu entgehen

In unserer Sendung "Informationen am Morgen" kam am 23. August 2021 in einer Reportage über die Situation in Afghanistan auch ein Caritas-Mitarbeiter zu Wort, der unter anderem Kritik an der Caritas geäußert hatte. Die Reportage war von Peter Hornung, Leiter des ARD-Studios in Neu-Delhi, zu dessen Berichtsgebiet Afghanistan gehört.

Peter Hornung über die aktuelle Lage (23.08.2021)

Im Anschluss war der Caritas International-Büroleiter in Afghanistan, Stefan Recker, im Interview. Recker zweifelte in diesem Gespräch an, dass es sich in der vorangegangenen Reportage tatsächlich um eine seiner Ortskräfte gehandelt hat. "Dieser angebliche Mitarbeiter, der ist mir unbekannt", sagte Recker. 

Inzwischen hat die Caritas klargestellt: Der Mann im Beitrag von Peter Hornung ist tatsächlich eine Ortskraft der Caritas. Der Beitrag von Peter Hornung ist absolut korrekt. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk