Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

IndonesienKostenlose Busfahrt gegen Plastikmüll

Plastikflaschen in einem Sammelbehältnis in einem Bus in Surabaya, dahinter Frauen mit Kopftuch (AFP/Juni Kriswanto)
Passagiere tauschen Plastikflaschen gegen Bustickets (AFP/Juni Kriswanto)

Die indonesische Stadt Surabaya bietet ihren Bürgern kostenlose Busfahrten gegen Plastikmüll.

Eine Stunde Busfahrt ist für drei große Plastikflaschen zu haben, alternativ kann auch mit fünf mittelgroßen Flaschen oder zehn Bechern bezahlt werden. Die Aktion ist Teil eines Anti-Verschmutzungs-Plans. Nach Angaben der Behörden profitieren rund 16.000 Personen jede Woche von dem Angebot. Etwa sechs Tonnen Plastikabfälle würden so gesammelt und an Recycling-Firmen verkauft.

Ein für den Transport zuständiger Mitarbeiter der Drei-Millionen-Stadt Surabaya sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Initiative ziele nicht nur darauf ab, Müll zu sammeln. Man wolle die Menschen auch dazu bringen, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

Der Inselstaat Indonesien hat sich vorgenommen, seinen Plastikmüll bis 2025 um 70 Prozent von jetzt an zu reduzieren. Außerdem soll die Recycling-Quote erhöht und die Verwendung von Plastik als Material an sich vermieden werden.