Die Nachrichten
Die Nachrichten

IndonesienOrang-Utans zurück in freier Wildbahn

In Indonesien wurden erstmals seit der Coronvirus-Pandemie Orang-Utans wieder in die freie Wildbahn entlassen. (dpa)
In Indonesien wurden erstmals seit der Coronavirus-Pandemie Orang-Utans in die freie Wildbahn entlassen. (dpa)

Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie sind auf der indonesischen Insel Borneo erstmals wieder zehn Orang-Utans zurück in die freie Wildbahn entlassen worden.

Es sei die erste Auswilderung der Affen nach einem Jahr der coronabedingten Isolation, erklärten Naturschützer. Da Orang-Utans 97 Prozent der menschlichen DNA teilen, waren Wissenschaftler in höchster Alarmbereitschaft. Den Forschern zufolge können sich die Tiere mit dem Coronavirus infizieren und an Covid-19 erkranken. Es sei deshalb nicht möglich gewesen, die Affen freizulassen.

Auch jetzt seien strenge Hygienemaßnahmen ergriffen sowie Notfallpläne ausgearbeitet worden für den Fall, dass sich einer der Menschenaffen infiziere, teilte die Organisation "Borneo Orangutan Survival Foundation" mit.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.