Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

InstagramNutzer sollen bald mutmaßliche Falschnachrichten melden können

App-Icons, Anzeige auf einem Bildschirm vom Handy, Smartphone, Instagram, Facebook und WhatsApp, Soziales Netzwek, Makroaufnahme, Detail, formatfüllend | Verwendung weltweit, Keine Weitergabe an Wiederverkäufer. (picture alliance / dpa / imageBROKER / Valentin Wolf)
Die Instagram-App auf einem Smartphone (Mitte) (picture alliance / dpa / imageBROKER / Valentin Wolf)

Das soziale Netzwerk Instagram hat Maßnahmen gegen die Verbreitung von Falschnachrichten angekündigt.

Eine Sprecherin des Mutterkonzerns Facebook erklärte, bis Ende des Monats erhielten alle Nutzerinnen und Nutzer schrittweise die Möglichkeit, irreführende Botschaften zu melden. Deren Überprüfung werde dann durch externe Stellen vorgenommen. Beiträge, deren Inhalte zwar falsch seien, die aber nicht gegen die Richtlinien des Online-Bilderdienstes verstießen, werden den Angaben zufolge zwar nicht gelöscht. Allerdings solle ihre Reichweite dadurch begrenzt werden, dass sie anderen Nutzern nicht mehr unter einem Hashtag angezeigt werden. Auch für Facebook seien Maßnahmen geplant.

Der Konzern sieht sich seit Längerem mit dem Vorwurf konfrontiert, vor allem in Wahlkampfzeiten nicht genug gegen die Verbreitung von Fehlinformationen zu unternehmen.