Die Nachrichten
Die Nachrichten

Internet-KriminalitätMaas will in EU mehr Zusammenarbeit bei Verfolgung

Hände tippen auf einer Computertastatur. (imago/STPP)
Internetkriminalität kann nur über Ländergrenzen hinweg effektiv bekämpft werden. (imago/STPP)

Im Kampf gegen Internetkriminalität setzt Bundesjustizminister Maas auf eine bessere Zusammenarbeit über Staatsgrenzen hinweg.

Die Onlinewelt kenne keine nationalen Territorien, sagte der SPD-Politiker in Amsterdam, wo heute die EU-Justizminister über das Thema sprechen. Derzeit werde die Strafverfolgung in erster Linie von jedem einzelnen Land organisiert, erklärte Maas weiter. Wolle man Online-Kriminellen nicht nur hinterherlaufen, müsse man sich daher besser international vernetzen.