Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

InternetkonzerneHarvard-Forscherin warnt vor "Überwachungs-Kapitalismus"

Facebook-Logo (Imago | Ralph Peters )
Die Harvard-Medienforscherin Shoshana Zuboff warnt vor einem "digitalen Überwachungskapitalismus". (Imago | Ralph Peters )

Die Harvard-Medienforscherin Shoshana Zuboff warnt vor einem "digitalen Überwachungs-Kapitalismus".

Sie sagte der "Süddeutschen Zeitung", die großen Datenkonzerne wie Google und Facebook beuteten ihre Kunden als 'kostenlosen Rohstoff' für kapitalistische Produktion und Warenaustausch aus. Durch heimliche Überwachung würden 'Verhaltensweisen aus allen menschlichen Erfahrungen' herausgezogen. Verhaltensdaten würden durch Maschinenintelligenz in Verhaltensprognosen umgewandelt und verkauft.

Solche Produkte durch Überwachung seien zunehmend lukrativer als traditionelle Produkte und Dienstleistungen, so die emeritierte Professorin der Harvard Business School weiter. Unterschiedlichste Unternehmen konkurrierten inzwischen um Verhaltensdaten, um sie für ihre Zwecke zu vermarkten. Die Menschen blieben nach Ablieferung ihres 'Elfenbeins' als Kadaver zurück.