Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

IranAußenminister Sarif warnt USA vor Eskalation

Ein Flugzeug der USA auf dem Flugzeugträger USS George H.W. Bush am 15. August 2014 im Persischen Golf. (afp / Mohammed Al-Shaikh)
Archivaufnahme vom Flugzeugträger USS George H.W. Bush mit amerikanischen Kampfflugzeugen (2014). (afp / Mohammed Al-Shaikh)

Angesichts der wachsenden Spannungen in der Golfregion warnt der iranische Außenminister Sarif die USA vor einer Eskalation.

Das Verhalten der Regierung in Washington sei inakzeptabel, sagte Sarif bei einem Besuch in Tokio. Sein Land fühle sich, anders als die USA, weiter an das Atomabkommen gebunden und lasse - so wörtlich - maximale Zurückhaltung walten.

Die US-Regierung hatte zuletzt einen Flugzeugträger und eine Staffel von Kampfflugzeugen in den Nahen Osten entsandt. Außerdem zog das Außenministerium die meisten seiner Diplomaten aus dem Irak ab. Wegen der zunehmenden Spannungen in der Region hat auch die Bundeswehr ihre Ausbildungsmission im Irak ausgesetzt.

Die USA begründeten ihre stärkere militärische Präsenz mit einer vom Iran ausgehenden Bedrohung, ohne diese näher zu konkretisieren. Laut einem Bericht der "New York Times" gibt es Bilder von auf Schiffen stationierten Raketen im Persischen Golf. Die Raketen seien von paramilitärischen iranischen Einheiten in Position gebracht worden, berichtet das Blatt unter Berufung auf amerikanische Regierungsbeamte. Es gebe die Befürchtung, dass sie auf US-Schiffe abgefeuert werden sollen.