Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

IranTeheran nimmt Urananreicherung in Fordo wieder auf

Urananreicherungsanlage in Fordo, Iran (Luftaufnahme) (Satellite image ©2019 Maxar Technologies)
Die Urananreicherungsanlage in Fordo (Satellite image ©2019 Maxar Technologies)

Der Iran hat nach mehr als vier Jahren die Urananreicherung in der unterirdischen Anlage Fordo wieder aufgenommen.

Das teilte ein Sprecher der iranischen Atomorganisation mit. Die Anreicherung erfolge auf fünf Prozent. Das ist mehr als die 3,67 Prozent, die das Atomabkommen von 2015 erlaubt.

Für den Bau einer Atombombe wäre eine Anreicherung auf 90 Prozent nötig. Vor der Unterzeichnung des Abkommens war ein Anreicherungsgrad von 20 Prozent erreicht worden.

Der Iran zieht sich seit Mai schrittweise aus dem internationalen Atomabkommen zurück. Er reagiert damit auf den einseitigen Ausstieg der USA aus der Vereinbarung und der Verhängung neuer Wirtschaftssanktionen. Teheran will den Druck auf die verbliebenen Vertragspartner erhöhen, mehr zur Rettung des Atomabkommens und zur Aufrechterhaltung der Wirtschaftsbeziehungen zu unternehmen.