Dublin
Irlands Premierminister Varadkar kündigt Rücktritt an

In Irland hat Ministerpräsident Varadkar seinen Rücktritt angekündigt.

24.03.2024
    Der irische Premierminister Leo Varadkar sitzt in einem Sessel, man sieht ihn vom Seitenprofil.
    Leo Varadkar tritt zurück (Archivbild). (Evan Vucci / AP / Evan Vucci)
    Der 45-Jährige erklärte in Dublin, er werde das Amt abgeben, sobald ein Nachfolger bestimmt worden sei. Dies solle nach Ostern geschehen. Der Regierungschef nannte persönliche, aber auch politische Gründe für seine Demission. Genaueres sagte er nicht. Varadkar betonte, er sei stolz, dazu beigetragen zu haben, dass Irland moderner und gerechter geworden sei. Der Politiker tritt auch als Vorsitzender der liberal-bürgerlichen Fine-Gael-Partei zurück.
    Varadkar war 2017 erstmals Regierungschef Irlands geworden. Im Jahr 2022 wurde er erneut in das Amt gewählt. Er ist der erste offen homosexuelle Ministerpräsident des überwiegend katholischen EU-Staats. Seine Fine-Gael-Partei regiert seit 2020 in einer Koalition mit der konservativen Partei Fianna Fael.
    Diese Nachricht wurde am 20.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.