Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

"Iron March"Daten aus rechtsextremem Forum veröffentlicht

Der Schatten einer Hand ist über einer Computer-Tastatur zu sehen. (picture alliance /dpa / Karl-Josef Hildenbrand)
Daten von Neonazis im Netz veröffentlicht (Symbolbild). (picture alliance /dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

Daten eines Neonazi-Forums aus den USA sind im Internet veröffentlicht worden.

Wie t-online.de berichtet, lassen unter anderem E-Mail-Adressen und Forumseinträge der 2017 offline gegangenen Seite "Iron March" auch Rückschlüsse auf deutsche Nutzerinnnen und Nutzer zu.

Unter anderem der Guardian schreibt, dass mithilfe der Daten Hunderte Extremisten weltweit identifiziert werden könnten, indem Nutzernamen etwa mit Onlineveröffentlichungen, E-Mails und IP-Adressen abgeglichen werden. Der Guardian schreibt weiter, unter den Mail-Adressen seien auch einige von US-Universitäten. Zudem soll ein ehemaliger Kandidat für den Kongress der Vereinigten Staaten bereits enttarnt worden sein. Außerdem könnten einige Neonazis zum Zeitpunkt ihrer Posts im Militärdienst gewesen sein. T-online.de verweist auf eine Person, die einen Bezug zur Bundeswehr haben könnte.

Nutzer von "Iron March" werden mit tödlicher Gewalt und der Gründung von Terrororganisationen in Verbindung gebracht. Auch die US-Gruppe "Atomwaffen Division" wurde dort gegründet. Eine Organisation, die sich als deutscher Ableger bezeichnet, verschickte zuletzt Morddrohungen an deutsche Politikerinnen und Politiker.