Freitag, 16.11.2018
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteCorsoAlles nur Gewinner, oder?09.11.2018

Is was?! Aufreger der WocheAlles nur Gewinner, oder?

Wenn keiner komplett verloren hat, fühlen sich alle als Gewinner. Schließlich ist das ja in der Grauzone auch irgendwie richtig. Die Suche nach dem Winner der Woche war schwierig: Trump - ein Gewinner? Jein. Die Linksradikalen? - Ja, aber nur in der SPD! Und selbst Jesus ist nur Zweiter.

Von Stefan Reusch

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), auf dem Weg zur Sitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums für die Geheimdienste (PKGr) im Deutschen Bundestag (dpa (Bernd von Jutrczenka))
Hans-Georg Maaßen ist nicht länger Chef des Verfassungsschutzes (dpa (Bernd von Jutrczenka))
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Midterms in den USA Donald Trump feiert den Wahlausgang

Der Fall Maaßen "Maaßen hat fachlich exzellente Arbeit geleistet"

Philosoph Gosepath über den "Fall Maaßen" "Das kann er beim Kaffeeklatsch erzählen - nicht als Verfassungsschützer"

Is was?! Aufreger der Woche Unter alle Maaßen

Wer hat denn nun gewonnen in den USA? Alle? Keiner? Oder so: die Niederlage fiel für Trumps Republikaner nicht so eindeutig aus, wie die Demokraten ihren Sieg gern gesehen hätten. Aha. Also, klar war nur, dass sich  Präsident Trump per Tweet zum Wahlsieger erklären würde. Und das war wohl dann nur halb gelogen. Aus Versehen.

Also: Wer. Hat. Gewonnen. Fragezeichen. Eindeutige Gewinner bitte! Demnächst wählt die CDU zum Parteivorsitzenden Annejens Friedrich Spahnbauer. Hoho.

These: Eindeutige Gewinner gibt es nicht, weil keiner mehr richtig verliert. Andererseits: die SPD. Die SPD war mal Volkspartei,  jetzt Misser... äh Misser-folgs-Partei.  Aber auch da kann jemand gewonnen haben.

Kein Spezialist für Kleinstlebewesen

Das ist schwer festzustellen, wenn man kein Spezialist für Kleinstlebewesen ist. Nein: Spaß. Es ist viel schlimmer: Linksradikale haben in der SPD gewonnen. Das hat der Verfassungsschutzchef Maassen, der Freigestellte, festgestellt. Damit ist er ein Gewinner. Er weiß mehr als alle anderen. Und das zeichnet den guten Geheimdienstler ja aus.

Aber er hätte sein wahrlich exklusives Wissen nicht einfach so rauspusten sollen in die so unterwanderte wie überforderte  Öffentlichkeit. Ein No-Go. Auch der gewiefte Widerstandskämpfer bei vollem Lohnausgleich, der Herr Maassen, muss erst seinen Dienstherrn informieren.

Ah, ist das noch der Herr Seehofer? Auch er ein Gewinner. Zumindest ein potentieller im Grund-und-Boden-Bereich, "Wird Zeit, dass er Land gewinnt!",  wünschen ihm ja viele. Aber aktuell ist er noch nicht so weit.

Barack Obama vor Jesus

Gab es überhaupt einen Gewinner der Woche, einen eindeutigen?

Hitparaden sind ja über jeden Zweifel erhaben. Der Gewinner ist auf Platz 1 und die dahinter. Fertig. Und, oh Wunder, es gibt eine schöne Hitliste – eine Playboy-Umfrage ’Wer taugt am besten als männliches Vorbild?’ mit dem Ergebnis: Platz 1 für Barack Obama, vor Jesus und Bill Gates. Auf dem 4.Platz Günter Jauch. Na, also! Obama, ein eindeutiger Sieger, ein ungeschmälerter Triumph. Gut. - Andererseits: nur drei  Plätze vor Günter Jauch... Souverän ist das auch nicht. Schade.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk