Sonntag, 16.06.2019
 
StartseiteCorsoProfessor Gunna cum laude! 17.05.2019

Is was?! Aufreger der WocheProfessor Gunna cum laude!

Die Linke macht sich nackig. Die AfD macht sich ihre eigenen Professoren. Die Große Koalition macht Sozialpolitik und bessert die Laune unserer Paketboten. Ziehen Sie sich warm an zur Europawahl – und werden Sie Professor Gunna cum laude...

Von Klaus Pokatzky

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Winfried Kretschmann (Ministerpräsident von Baden-Württemberg), steht neben einer bemalten Frau im Einhornmaske (picture alliance / dpa / Fabian Sommer)
Die Stadträtin von Schwäbisch-Gmünd als Einhorn bei der Eröffnung der Remstal Gartenschau (picture alliance / dpa / Fabian Sommer)

Mensch, Professor heißen: Das wär` doch was – oder? Da können Sie dann mit höchsten akademischen Weihen wie gutes Rasierwasser Ihre Umgebung bestrahlen. Können Sie haben, den Professor; kriegen Sie von mir frei Haus. Wenn am übernächsten Sonntag das Europäische Parlament gewählt wird, steht auf Platz zehn der Kandidatenliste der AfD Herr Professor Gunnar Beck.

Tierisch gute Ideen

Unser Sender hat da jetzt mal kräftigst recherchiert und festgestellt, dass der Mann gar keine Professur hat – genauso wenig, wie er sich "Fachanwalt für EU-Recht" nennen darf. Das verbietet unser gutes, altes, deutsches Recht; aber was sind schon Gesetze – der Mann ist schließlich AfD.

Die Linken sind da noch fantasievoller, die haben echt tierische Ideen. Eine Stadträtin aus Schwäbisch Gmünd hat den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann jetzt fast nackt empfangen – verkleidet als Einhorn. So muss grünen Spitzenpolitikern gehuldigt werden; deren Partei liebt schließlich auch die exotischsten Tierlein und war immer schon recht sexy.

Alles abwerfen anstatt etwas überstülpen

Und für die Linken bietet das ein ganz neues tierisch-nacktes Alleinstellungsmerkmal, wo ihr die Große Koalition die politischen Themen so locker wegnimmt. Jetzt haben Union und SPD sich ja sogar darauf geeinigt, dass unsere bisher total mies entlohnten Paketboten besser bezahlt werden sollen. Sozialpolitisch können sich die Linken da ja gar nicht mehr profilieren – aber als nackte Einhörner doch wunderbar von der AfD abgrenzen: Lieber alles abwerfen, als sich was überstülpen, was einem gar nicht zusteht.

Ich bin übrigens auch Professor. Und zwar an der Dagobert-von-Knackstedt-Universität in Entenhausen. Promoviert wurde ich mit dem Thema: "Die Bedeutung des nackten Einhorns in schwäbischen Reichsstädten." Abgeschlossen mit Gunna cum laude. Und in Entenhausen bin ich der berühmteste Fachanwalt für gestörte, akademische Politiker. Wenn Sie Professor werden wollen, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich. Ich schicke Ihnen den Professor dann per DHL zu. Versprochen!

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk