Archiv

Isang Yun zum 100. GeburtstagDer problematische Versöhner

Isang Yuns Musik gilt als visionär friedvolle Verbindung von Ost und West, zwischen Nord- und Südkorea. Yun, gebürtiger Koreaner, lebte lange Zeit im geteilten Berlin und wurde Deutscher. Anlässlich des 100. Geburtstags hat die Kölner Musikhochschule den Komponisten mit einer Workshop-Woche geehrt und zu erkunden versucht.

Von Georg Beck | 04.11.2017

Isang Yun Plakat zum 100. Geburtstag
Die Kölner Musikhochschule würdigte Isang Yun (Frank Kämpfer)
In der Hochschule für Musik und Tanz Köln ging es Mitte Oktober zunächst um Aufführungspraxis und Analyse. Als Yun-Experten waren der Komponist und Dirigent Heinz Holliger sowie der Musikwissenschaftler Walter-Wolfgang Sparrer eingeladen.
Auch das Politische in Yuns Schaffen und Biografie, seine Intentionen und seine nachhaltige Wirkung kamen zur Sprache. Für die Teilnehmer des Kölner Yun-Workshops bedeutete das, Verständnis- und Verständigungsprobleme einzukalkulieren und zu überwinden.
Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang anhören.