Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Israel-IranIran verkündet Abschuss von Drohne

Die iranische Atomforschungsanlage Natans. (picture alliance/dpa/epa)
Die iranische Atomforschungsanlage Natans. (picture alliance/dpa/epa)

Der Iran hat nach eigenen Angaben eine israelische Aufklärungsdrohne über einer seiner Atomanlagen abgeschossen. Der Flugkörper soll sich dem Zentrum des Landes genähert haben. Israel äußerte sich nicht dazu, Teheran drohte mit Vergeltung.

"Eine Spionagedrohne des zionistischen Regimes wurde von einer Rakete abgeschossen", erklärten die Revolutionsgarden auf ihrer Website sepahnews.com. "Die Drohne versuchte, sich der Atomzone von Natans zu nähern." Daraufhin sei sie trotz Tarnkappentechnik entdeckt und von iranischen Raketen abgefangen worden. Die israelischen Streitkräfte lehnten eine Stellungnahme ab.

Zugleich drohte Teheran mit Vergeltung. "Die Revolutionsgarden und die anderen bewaffneten Kräfte des Landes behalten sich das Recht vor, auf diese Aktion zu antworten", hieß es in der Erklärung.

Israel unterstellt Iran Atomprogramm

Der Iran hatte in den vergangenen Jahren wiederholt vermeldet, ausländische Spionagedrohnen über dem eigenem Territorium vom Himmel geholt zu haben.

Israel und der Westen verdächtigen den Iran seit Jahren, insgeheim an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. Teheran bestreitet dies und beharrt auf seinem Recht zur friedlichen Nutzung der Atomtechnologie. Derzeit laufen Verhandlungen mit den fünf UNO-Vetomächten und Deutschland über ein Abkommen zur dauerhaften Beilegung des Streits.

(bor/dw)

Weiterführende Information

Nachrichtenportal