Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

IsraelKorruptionsprozess gegen Netanjahu beginnt

Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, spricht bei der Vereidigung der neuen Regierung im israelischen Parlament. (Knesset Spokespersons' Office/AP)
Benjamin Netanjahu, hier bei seiner Vereidigung. (Knesset Spokespersons' Office/AP)

In Israel beginnt heute der Prozess gegen Regierungschef Netanjahu.

Es ist das erste Mal, dass sich ein amtierender israelischer Ministerpräsident vor Gericht verantworten muss. Netanjahu ist wegen Bestechlichkeit, Betrugs und Untreue angeklagt und muss vor Gericht erscheinen. Ihm wird unter anderem zur Last gelegt, für politische Gefälligkeiten teure Geschenke angenommen zu haben. Im Gegenzug für positive Berichterstattung über ihn soll er zudem Medienmogule begünstigt haben. Der 70-jährige streitet alle Vorwürfe ab und sieht sich als Opfer der Staatsanwaltschaft und der Medien. Im Rahmen des Prozesses, der unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen stattfindet, sollen mehr als 300 Zeugen befragt werden.

Netanjahu ist erst kürzlich für seine vierte aufeinanderfolgende Amtszeit vereidigt worden, nachdem er sich mit seinem politischen Rivalen, dem früheren Armeechef Gantz, auf eine Koalition geeinigt hatte.