Die Nachrichten
Die Nachrichten

IsraelParlament stimmt für neue Regierung ohne Netanjahu

Naftali Bennett steht an einem Redepult und spricht in Mikrofone.  (AP Photo/Ariel Schali)
Naftali Bennett während seiner Bewerbungsrede in der Knesset (AP Photo/Ariel Schali)

In Israel gibt es eine neue Regierung ohne den bisherigen Ministerpräsidenten Netanjahu.

Im israelischen Parlament, der Knesset, votierte eine knappe Mehrheit von 60 zu 59 Abgeordneten für das Bündnis um den neuen Regierungschef Bennett und den bisherigen Oppositionsführer Lapid. Bennett wurde bereits als Ministerpräsident vereidigt. Er begann die erste Sitzung der neuen Regierung mit einem Aufruf zur Zusammenarbeit. Israel befinde sich am Beginn einer neuen Ära. Nun gelte es, die Gräben zwischen den Menschen im Land zu überwinden.

Die neue Koalition besteht aus acht Parteien vom rechten bis zum linken politischen Spektrum einschließlich einer arabischen Partei. Getragen wird das Bündnis vor allem von der gemeinsamen Ablehnung gegenüber Netanjahu, der das Land seit 2009 regierte.

US-Präsident Biden sicherte der neuen Regierung seine Unterstützung zu. Er erklärte, er freue sich darauf mit Ministerpräsident Bennett zusammenzuarbeiten. Israel habe keinen besseren Freund als die Vereinigten Staaten.

Glückwünsche kamen auch von Bundeskanzlerin Merkel. Sie teilte mit, Deutschland und Israel verbinde eine einzigartige Freundschaft, die man weiter vertiefen wolle.

Diese Nachricht wurde am 14.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.