Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

ISSDrei Raumfahrer zur Raumstation aufgebrochen

Die US-Astronautin Christina Hammock-Koch, der US-Austronaut Nick Hague sowie der russische Kosmonaut Alexej Owtschinin vor dem Flug zur ISS (AFP / Pool / Shamil ZHUMATOV)
Die US-Astronautin Christina Hammock Koch, der US-Austronaut Nick Hague sowie der russische Kosmonaut Alexej Owtschinin vor dem Flug zur ISS (AFP / Pool / Shamil ZHUMATOV)

Drei Raumfahrer aus den USA und Russland sind zur Internationalen Raumstation aufgebrochen.

Die Sojus-Rakete mit den zwei Männern und einer Frau an Bord hob planmäßig im russischen Baikonur ab. Ihr Flug zur ISS dauert rund sechs Stunden. Die beiden Männer hatten bereits im Oktober fliegen sollen. Damals schaltete sich die Trägerrakete nach dem Start wegen technischer Probleme ab und stürzte ab. Die beiden blieben unverletzt.