Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

IstanbulSean Penn dreht Doku über Khashoggi-Mord

Das Bild zeigt den Kopf Sean Penns, der milde lächelt. Im Hintergrund unscharf Fotografen. (©Clementine Faure / Wostok Press / Maxppp / dpa)
Der US-Schauspieler Sean Penn. (©Clementine Faure / Wostok Press / Maxppp / dpa)

Wenige Wochen nach dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi wird ein Dokumentarfilm über die Tat gedreht - und zwar von keinem Geringeren als dem Hollywood-Star Sean Penn.

Der zweifache Oscar-Preisträger befindet sich deshalb bereits in Istanbul. Türkische Medien veröffentlichten ein Video von Dreharbeiten Penns und seines Filmteams vor dem saudischen Konsulat. Dort war Khashoggi am 2. Oktober ermordet worden.

Der 58-Jährige Sean Penn ist in den USA nicht nur für seine Filme bekannt, sondern auch für seine streitbaren Äußerungen in politischen Debatten und seine teils kontroversen Initiativen im Ausland. So sorgte Penn 2015 mit einem Interview mit dem damals flüchtigen mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán für Aufsehen und Kritik.

Die türkische Staatsanwaltschaft erließ heute Haftbefehle gegen zwei enge Vertraute des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman: gegen den ehemaligen Vize-Geheimdienstchef und den früheren königlichen Medienberater. Ihnen wird vorgeworfen, an dem Mord beteiligt gewesen zu sein. Die CIA in den USA geht davon aus, dass der Kronprinz die Tötung Khashoggis angeordnet hat.