Die Nachrichten
Die Nachrichten

ItalienFestgenommener katalanischer Ex-Regionalpräsident Puigdemont wieder frei

Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont bei einem Treffen des Wahlbündnisses Junts per Catalunya in Berlin (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)
Nach vier Jahren Flucht in Italien gefasst: Der frühere katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont. (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)

Der katalanische Ex-Regionalpräsident Puigdemont ist nach seiner Festnahme in Italien wieder auf freiem Fuß.

Er verließ am frühen Abend das Gefängnis in Sassari auf Sardinien, wie Nachrichtenagenturen berichten. Nach Angaben seines Anwalts darf Puigdemont Italien entgegen vorheriger Berichte bis zu einer Anhörung vor Gericht am 4. Oktober verlassen.

Puigdemont war am Donnerstag auf Sardinien festgenommen worden. Grundlage ist ein europäischer Haftbefehl. Der Politiker wird wegen seiner Beteiligung am gescheiterten Abspaltungsversuch Kataloniens im Jahr 2017 von der spanischen Justiz gesucht. Er war danach ins belgische Exil geflohen.

Der spanische Ministerpräsident Sanchez forderte in Madrid, Puigdemont müsse sich der Justiz seines Landes stellen. Zugleich warb er für die Fortsetzung eines Dialogs zwischen der Zentralregierung und der katalanischen Regionalregierung. Deren Chef Aragonès verlangte eine Amnestie für Puigdemont.

Diese Nachricht wurde am 25.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.