Montag, 19.08.2019
 
StartseiteOn Stage41-jähriger Newcomer09.08.2019

J.P. Bimeni & The Black Belts41-jähriger Newcomer

Soul hat meist mit Schmerz zu tun, mit Verlust, Liebe, Sehnsucht, Hoffnung. J.P. Bimeni kann von all dem singen, denn im Bürgerkrieg in Burundi entkam er mehrfach knapp dem Tod. Im Alter von 41 Jahren tourt er nun durch Europa und bringt den Soul in die Clubs.

Am Mikrofon: Manuel Unger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Mann steht im Profil vor einer hellen Wand. (Tomoko Suwa)
Erhielt mit 41 Jahren einen Plattenvertrag: der afrikanische Sänger J.P. Bimeni (Tomoko Suwa)
Mehr zum Thema

Soul City Neues aus der Black Music-Szene

Retro Soul Nachtwächter mit warmem Bariton

JP Bimeni im Rockpalast

Aufgewachsen als Teil der Königsfamilie im ostafrikanischen Burundi: Anfang der 90er-Jahre herrschte dort Bürgerkrieg zwischen Tutsi und Huti, und J.P. Bimeni entkommt mehrfach knapp dem Tod. Er flieht nach England, studiert dort Politik und Wirtschaft, tritt bei Open Mic-Sessions mit diversen Musikern auf, unter anderem mit Adele, als sie noch ein Teenager ist. 2017 wird Bimeni von Tucxone Records unter Vertrag genommen und mit der Haus-und-Hof-Band des Labels, den Black Belts, zusammengebracht. 2018 erscheint das erste gemeinsame Album "Free Me". 

Ein Mann im weißen Hemd blickt in die Kamera (Tomoko Suwa)J.P.Bimeni entstammt der Königsfamilie im ostafrikanischen Burundi (Tomoko Suwa)

Aufnahme des WDR-Rockpalasts vom 20.3.2019 aus der Harmonie, Bonn

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk