Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

JapanArbeiter entfernen Brennstäbe aus Reaktor in Fukushima

Der japanische Ministerpräsident Abe beim Besuch des weitgehend zerstörten AKW Fukushima.  (JIJI PRESS / AFP)
Der japanische Ministerpräsident Abe beim Besuch des weitgehend zerstörten AKW Fukushima. (JIJI PRESS / AFP)

Im weitgehend zerstörten Atomkraftwerk Fukushima in Japan haben Arbeiter damit begonnen, Brennstäbe aus einem Abklingbecken zu entfernen.

Wie der Betreiber der Anlage, Tepco, mitteilte, wird die Entsorgung zwei Jahre dauern. Die Brennstäbe würden an einen sichereren Ort auf dem Gelände gebracht. Die Arbeiten werden wegen noch immer hoher Strahlungswerte mit einem ferngesteuerten Kran ausgeführt. Die Entfernung des Brennstoffs hatte sich wegen Pannen um mehrere Jahre verzögert.

Gestern besuchte der japanische Ministerpräsident Abe das Atomkraftwerk. Dabei versicherte er, seine Regierung arbeite weiter entschlossen am Wiederaufbau von Fukushima und Nordostjapan. Das Atomkraftwerk war im März 2011 durch ein Erdbeben und einen Tsunami weitgehend zerstört worden.