Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

JazzSaxophonist Manu Dibango nach Infektion mit Coronavirus gestorben

(AFP / Sia Kambou )
Der Saxophonist Manu Dibango ist tot. (Archivbild) (AFP / Sia Kambou )

Der Saxophonist und Afro-Jazz-Star Manu Dibango ist tot.

Er starb im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus. Dies meldet die französische Nachrichtenagentur Afp. Der in Kamerun geborene Musiker feierte in den 70er Jahren mit dem Song "Soul Makossa" einen weltweiten Hit. Seine Karriere bekam in den 90er Jahren durch den Boom der Weltmusik einen weiteren Schub. Dibango arbeitete mit zahlreichen Musikern zusammen, unter anderem Herbie Hancock, Youssou N'Dour und Sly & Robbie.