Mittwoch, 29.01.2020
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteJazz LiveLisbeth Quartett 07.01.2020

JazzBaltica 2019Lisbeth Quartett

2007 ließ sie bei der Bundesbegegnung Jugend jazzt aufhorchen. Heute ist Charlotte Greve eine der ausdrucksstärksten Saxofonistinnen im Lande. Ihr Lisbeth Quartett sorgte für einen Höhepunkt des letztjährigen JazzBaltica Festivals.

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Musiker des Lisbeth Quartetts stehen vor dunklem Hintergrund zusammen (Annika Nagel)
Macht Musik mit Kraft und langem Atem: das Lisbeth Quartett um Charlotte Greve (Annika Nagel)

Charlotte Greve pendelt zwischen New York und Berlin und leitet zwei eigene Bands: eine mit amerikanischen Musikern, die andere mit deutschen Kollegen, benannt nach ihrem zweiten Vornamen: Lisbeth Quartett. 2012 wurde diese Formation mit einem ECHO in der Kategorie "Newcomer des Jahres national" ausgezeichnet. Greves US-Erfahrung hat ihre ohnehin schon beeindruckende Entwicklung noch einmal forciert. Der Ton ist ausgesprochen vokal, beinahe singend, ihr kammermusikalischer, lyrischer Jazz melodiös und gleichsam tiefsinnig, geprägt von einer Balance aus Spannung und Entspannung. Geduld ist eine weitere Tugend des Lisbeth Quartetts: Mit fast schon aufreizender Ruhe lässt es die Musik atmen, gibt ihr Zeit, sich zu entfalten.

Charlotte Greve, Altsaxofon 
Achim Kaufmann, Piano
Marc Muellbauer, Kontrabass
Moritz Baumgärtner, Schlagzeug

Aufnahme vom 22.6.2019 bei JazzBaltica, Timmendorfer Strand

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk